Vinatus

 

 

 

 


 

 

 

Startseite          Anmeldung           Einloggen            Suche             Weinfinder             Kontakt            Hilfe

Sie sind nicht angemeldet

 
Hilfe - AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

§ 1 Allgemeines

(1)     Alle unsere Lieferungen und Leistungen sowie die abgeschlossenen Verträge erfolgen ausschließlich auf Grundlage unserer nachfolgend aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Abweichenden oder entgegenstehenden Vorschriften bzw. ergänzenden Geschäftsbedingungen widersprechen wir – Vinatus, Markus Riemer – hiermit ausdrücklich. Alle über unsere AGB hinaus getroffenen Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Zustimmung durch uns.

(2)    Die Zahlungs- und Versandbedingungen sowie Informationen zum Datenschutz sind Bestandteil unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

(3)    Vinatus  ist jederzeit berechtigt, diese AGB – mit einer angemessenen Kündigungsfrist – zu ergänzen oder zu ändern. Bis zur wirksamen Änderung oder Ergänzung eingehende oder eingegangene Aufträge/Vertragsabschlüsse werden auf Basis der „alten“ Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausgeführt.

(4)   Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen stellen wir Ihnen auf Wunsch auch gerne als PDF-Datei auf unserer Homepage als Download bereit.

 

§2 Preise

(1)     Alle Preisangaben beinhalten die gesetzlich gültige Umsatzsteuer und Verbrauchersteuer und sind somit Endverbraucher-/Bruttopreise. Wir bemühen uns, die Internetseiten ständig aktuell zu halten. Dennoch kann es vereinzelt vorkommen, dass ein Artikel nicht geliefert werden kann.

(2)    Unserer allgemeinen Preisangaben (z.B. Prospekt und Internet) sind freibleibend.

(3)    Unserer Preisangaben schließen Liefer- und Versandkosten nicht ein.

(4)   Bei einer vereinbarten oder von uns nicht zu vertretenden Lieferfrist von länger als vier Monaten sind wir zu einer angemessenen Preisanpassung berechtigt, wenn sich unsere Einkaufspreise, Bearbeitungs- oder Transportkosten erhöht haben.

(5)    Beträgt die Preiserhöhung mehr als fünf Prozent des vereinbarten Preises, kann der Kunde durch schriftliche Erklärung binnen zwei Wochen seit Zugang der Mitteilung über die Preiserhöhung vom Vertrag zurücktreten.

(6)   Aufrechnungsrechte stehen dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind.

 

§ 3 Vertragsabschluss

(1)     Unsere Angebote sind freibleibend. Die Aufträge gelten erst durch elektronische (per E-Mail) bzw. schriftliche Auftragsbestätigung (per Brief oder Fax) oder durch Zustellung der Rechnung als von uns angenommen. Diese Regelung gilt auch bei „Sofortkauf-Angeboten“ über Online Marktplätze. Bei Angeboten im Versteigerungsverfahren über Online Marktplätze gelten die Aufträge bei Zuschlag am Ende der Versteigerung als angenommen.

(2)    Alle Weine bzw. alkoholischen Getränke werden, falls nicht anders angegeben, in Flaschen zu 0,75 Liter angeboten. Andere Größen werden ausdrücklich im Angebot genannt. Die Preise des jeweiligen Angebots gelten als vereinbart. Grundlage sind immer die aktuell veröffentlichten Preise.

(3)    Die Beschreibungen der Weine und der anderen Produkte dienen der Information und sind lediglich ein subjektiver Eindruck. Sie stellen weder Zusicherung noch Garantieerklärung – gleich welcher Art – dar. Geringfügige Abweichungen von den gemachten Produktangaben gelten als von Ihnen genehmigt, sofern sie nicht unzumutbar sind.

(4)   Der Käufer/die Käuferin bestätigt mit der Bestellung bzw. dem Vertragsabschluss, dass er/sie mindestens das 18. Lebensjahr vollendet hat und zum Erwerb von Weinen bzw. alkoholischen Getränke berechtigt ist.

 

§4  Lieferung, Versand- und Zahlungsbedingungen

(1)     Die Lieferungen erfolgen zu den bei der Bestellung geltenden Versandbedingungen an die vom Käufer bzw. der Käuferin angegebene Lieferadresse. Die in der Auftragsbestätigung enthaltenen Lieferzeiten sind ungefähre Angaben und nicht verbindlich.

(2)    Wir sind berechtigt, Teillieferungen durchzuführen, sofern solchen Teillieferungen bei der Bestellung nicht widersprochen wurde. Schadensersatzansprüche für Teillieferungen, verspätete Lieferungen und Nichtlieferung ausverkaufter Weine sind ausgeschlossen, sofern wir nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben. Dieses gilt insbesondere für die angebotenen Weine, die bei der Auslieferung bzw. beim Transport beschädigt wurden und anschließend nicht mehr lieferbar sind.

(3)    Bei Bestellungen bis zu einem Wert von 95,00 Euro  berechnen wir Versandkosten in Höhe von 7,50 Euro. Bei darüber hinaus gehenden Bestellwerten übernehmen wir die Versandkosten und senden die Waren frei Haus zu. Ausgenommen hiervon sind Sonderpreise, Angebote und Inseln. Eine Mindestbestellmenge gibt es nicht. Bei Verkäufen über Online Marktplätze gelten die dort angegebenen Versandkosten.

(4)   Die Konditionen gelten für den Versand innerhalb Deutschlands. Lieferungen in andere Länder können zusätzliche Kosten für Transport (und evtl. Zoll) verursachen. Diese teilen wir gern auf Anfrage mit.

(5)    Bei Neukunden behalten wir uns Lieferung gegen Vorkasse vor. Bei Verkäufen über Online Marktplätze erfolgt die Zahlung grundsätzlich gegen Vorkasse durch Überweisung oder Bezahlung bei Abholung. Die Rechnungen bei Verkäufen über Online Marktplätze sind sofort – und vor Auslieferung der Ware - fällig.   

(6)   Eine Bezahlung per Nachnahme ist möglich. Bitte erfragen Sie hierzu den Preis individuell.          

(7)    Alle anderen Rechnungen sind mit Lieferung der Ware oder nach Zustellung der Rechnung innerhalb von 14 Tagen ohne Abzug fällig. Individuelle Vereinbarungen über Preisnachlässe werden auf der Rechnung ausgewiesen.

(8)   Bei Zahlungsverzug werden Verzugszinsen entsprechend den derzeit geltenden gesetzlichen Bestimmungen berechnet.

(9)   Unsere Angaben zum Liefertermin stellen lediglich eine unverbindliche Schätzung dar. Fixgeschäfte werden nicht geschlossen.

(10) Sollten wir auf Grund höherer Gewalt oder sonstiger von uns nicht zu vertretender Umstände nicht zur termingerechten Lieferung in der Lage sein, wird die Lieferfrist für die Dauer dieses Ereignisses verlängert.

(11)  Im Falle einer Nichtverfügbarkeit der versprochenen Leistung, die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses nicht erkennbar war, sind wir berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Wir verpflichten uns, den Kunden über die Nichtverfügbarkeit unverzüglich zu informieren und Leistungen des Kunden unverzüglich zu erstatten.

(12) Die Flaschenabbildungen entsprechen nicht immer den aktuell lieferbaren Jahrgängen. Den aktuellen Jahrgang entnehmen Sie bitte dem Artikeltext. Sollte ein Jahrgang ausverkauft sein, schicken wir Ihnen den Folgejahrgang.

(13) Wir liefern ausschließlich an Personen, die nach dem Jugendschutzgesetz dazu berechtigt sind, alkoholhaltige Getränke zu erwerben.

(14) Bei Sendungen ins Ausland erfragen Sie bitte den Preis individuell.

1.        Gegebenenfalls sind zusätzliche Einfuhrabgaben und Zölle bei der Einfuhr zu entrichten, Auskünfte hierüber erteilt Ihr zuständiges Zollamt!

2.       Achtung: kein Versand nach Großbritannien, Schweden und Norwegen wegen Alkoholsteuer!

 

§ 5  Widerrufsrecht

(1)     Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen.

(2)    Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

(3)    Der Widerruf ist zu richten an:

Vinatus

Inhaber: Markus Riemer

In der Rosenau 4

D-81829 München

E-Mail: office@vinatus.com

Fax: +49/89/45 10 23 60

(4)   Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben.

Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist.

Für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung müssen Sie keinen Wertersatz leisten.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei.

Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

 

§6 Rückgabebelehrung

(1)     Rückgaberecht

Sie können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben.

(2)    Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform (z.B. als Brief, Fax, E-Mail), jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

(3)    Nur bei nicht paketversandfähiger Ware (z.B. bei sperrigen Gütern) können Sie die Rückgabe auch durch Rücknahmeverlangen in Textform erklären.

(4)   Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens. In jedem Fall erfolgt die Rücksendung auf unsere Kosten und Gefahr.

(5)    Die Rücksendung oder das Rücknahmeverlangen hat zu erfolgen an:

Vinatus

Inhaber: Markus Riemer

In der Rosenau 4

D-81829 München

E-Mail: office@vinatus.com

Fax: +49/89/45 10 23 60

(6)   Rückgabefolgen

Im Falle einer wirksamen Rückgabe sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Bei einer Verschlechterung der Sache und für Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile), die nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand herausgegeben werden können, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Für die Verschlechterung der Sache und für gezogene Nutzungen müssen Sie Wertersatz nur leisten, soweit die Nutzungen oder die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht. Unter "Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise" versteht man das Testen und Ausprobieren der jeweiligen Ware, wie es etwa im Ladengeschäft möglich und üblich ist. 4 Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung der Ware oder des Rücknahmeverlangens, für uns mit dem Empfang.

 

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Wir liefern nur auf der Basis des nachstehend näher geschilderten Eigentumsvorbehaltes. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn wir uns nicht stets ausdrücklich hierauf berufen.

 

(1)     Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Sache bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Liefervertrag vor. Wir sind berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Käufer sich vertragswidrig verhält.

(2)    Der Käufer ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Insbesondere bei Weinen ist darauf zu achten, dass die Flaschen keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt wurden, die Flaschen liegend gelagert wurden und der Lagerort eine Luftfeuchtigkeit von < 80% aufweist.

 

§ 8 Haftung

(1)     Alle gelieferten Artikel wurden sachgerecht gelagert und in einwandfreiem Zustand an den Spediteur (beauftragtes Transport-/Logistikunternehmen) übergeben. Offensichtliche Transportschäden – z. B. Flaschenbruch oder Fehlmengen – sind direkt bei Annahme der Ware zu dokumentieren.

(2)    Nicht sichtbare Schäden oder Mängel an der gelieferten Ware sind uns umgehend anzuzeigen, sobald Sie Kenntnis davon erlangt haben. Wir werden dann mit Ihnen individuell die weitere Vorgehensweise gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nach §§ 433 ff. BGB abstimmen.

(3)    Jede Versandlieferung ist entsprechend den Bedingungen des Transport-/Logistikunternehmens versichert.

(4)   Für Korkfehler und Geschmacksbeeinträchtigungen bei älteren Jahrgängen wird bei den ausgelieferten Weinen keine Haftung übernommen, da sie ein unvermeidliches Risiko bei Weinen darstellen. Im Einzelfall prüfen wir gerne Kulanzregelungen.

(5)    Unsere Haftung ist auf die Fälle beschränkt, in denen der Inhaber, ein gesetzlicher Vertreter oder ein Erfüllungsgehilfe vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt haben.

(6)   Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

 

§ 9  Datenschutz und Datenspeicherung

Wir freuen uns über das Interesse an Vinatus und an unseren Produkten. Der verantwortungsvolle Umfang mit Ihren persönlichen Daten ist für uns ein wesentliches Kriterium für eine vertrauensvolle Kundenbeziehung.

 

(1)     Wir machen gemäß § 28 Bundesdatenschutzgesetz darauf aufmerksam, dass die Ihnen im Rahmen der Geschäftsabwicklung übermittelten Daten elektronisch gespeichert und verarbeitet werden. Sie werden nur im Rahmen der Kundenbeziehung von uns genutzt.

 

§ 10 Salvatorische Klausel

Sollte eine gegenwärtige oder zukünftige Bestimmung dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam/nichtig und nicht durchführbar sein oder werden, so wird hiervon die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht berührt. Das gleiche gilt, wenn sich nach Abschluss des Vertrages eine ergänzungsbedürftige Lücke ergibt. Die Parteien werden die unwirksame/nichtige Bestimmung oder ausfüllungsbedürftige Lücke durch eine wirksame Bestimmung ersetzen, die in ihrem rechtlichen und wirtschaftlichen Gehalt der unwirksamen/nichtigen Bestimmung und dem Gesamtinhalt des Vertrages Rechnung trägt.

 

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort für beide Vertragspartner ist der Firmensitz von Vinatus – Markus Riemer - München. Soweit beide Parteien Kaufleute bzw. Unternehmer sind, wird daneben München als Gerichtsstand vereinbart.

 

§ 11 Impressum

Vinatus

Markus Riemer

In der Rosenau 4

81829 München

Mail: office@vinatus.com

Tel.: +49/89/45102360

Fax: +49/89/45102366

Ust-Id-Nr.: DE-130124371


Andere Hilfethemen:
AGB

Bestellen

Datenschutz

Einloggen

Impressum

Veranstaltungen



                                                                                                                                                                                                         Startseite                   Meine Daten                    Suche                   Hilfe 


    Vinatus - Ihr Spezialist fuer italienische und andere Weine in Muenchen.
    Exklusives Balsamico-Sortiment aus Modena.
    Grosse Marken und Weingueter und Geheimtipps von kleinen Winzern.
    Individuelle und persoenliche Betreuung.
    Rufen Sie uns gerne an! Tel. +49 / 89 / 45 10 23 60

    Copyright 2016 by Vinatus
    eMail-Webmaster:
office@vinatus.com